27.09.2015

Einsatz für das braune Langohr

Durch Umbau- und Renovierungsarbeiten am Schloss Hardenberg können die dort beiheimateten Fledermäuse (z.B. Braunes Langohr), ihr Winterquartier in den Kasematten nicht mehr nutzen.

Größendimension

Die Stadt Velbert musste aus naturschutzrechtlichen Gründen einen Ausgleich für die weggefallenen Quartiere schaffen. Hierzu wurden künstliche Fledermaushöhlen in verschieden Größen gebaut.

In der vergangenen Woche bekamen wir die Anfrage der Stadt Velbert (hier der Kultur- und Veranstaltungsbetrieb),  ob unsere Jugendgruppe diese Aufgabe im Sinne des Natur- und Tierschutzes übernehmen könne.

Am gestrigen Samstag war es dann soweit und galt elf dieser Kästen zu montieren.

Neben Vertretern der Stadt und des NABU (Naturschutzbund Deutschland) waren auch Vertreter der Presse erschienen.

Die bis zu 28kg schweren Holzbetonkästen wurden unter den interessierten Blicken (auch aus der Bevölkerung) von acht Junghelfern in rund vier Stunden aufgehängt.


  • Größendimension

  • Anweisung zur Montage

  • Montage in unterschiedlichen Höhen

  • Montage in unterschiedlichen Höhen

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: