19.12.2010

Technisches Hilfswerk Velbert im Wintereinsatz

Der Neuschnee in der Nacht von Donnerstag auf Freitag brachte den Verkehr auf der Autobahn 46 zwischen den Autobahnkreuzen Hilden und Sonnborn teilweise zum erliegen.

 

Das Technische Hilfswerk Velbert wurde daher von der Autobahnpolizei angefordert, um liegengebliebene Lastkraftwagen freizuschleppen. So rückten am Abend des 16. Dezember sieben Helfer auf zwei mit  Allradantrieb und Schneeketten ausgestatten Fahrzeugen unseres Ortsverbands aus. An der ersten Einsatzstelle, dem Berg von Wuppertal-Sonnborn nach Haan-Ost  wurden zusammen mit dem THW-Ortsverband Wuppertal mehrere Lastkraftwagen freigeschleppt. Diese hatten sich im Schneetreiben auf glatter Fahrbahn festgefahren und blockierten mehrere Fahrstreifen. In der Gegenrichtung blockierten festgefahrene LKW’s den Abschnitt vom Autobahnkreuz Hilden in bis hinter die Anschlussstelle HaanWest. Zunächst wurden gemeinsam mit dem Ortsverband Haan steckengebliebene Fahrzeuge auf den Pannenstreifen geschleppt, um den Verkehr mindestens zweispurig aufrecht zu erhalten. Auch dem  Winterdienst wurde so die Möglichkeit gegeben, die vereisten Fahrbahnen gründlich zu räumen und Streugut auszubringen. Dies gestaltete sich im Einzelfall recht schwierig, da einige Fahrzeuge sich in direkter Nähe zu den Leitschienen oder anderen festgefahrenen Wagen befanden.

Nachdem der Winterdienst die Autobahn wieder in einen ordentlich befahrbaren Zustand gebracht und der Verkehrsstau sich aufgelöst hatte, begann die Räumung des Pannenstreifens. So wurden die seitlich abgestellten Lastkraftwagen wieder auf die Fahrbahn geschleppt. Diese konnten ihre Reise nun endlich wieder fortsetzen. Zuletzt wurde noch die Zufahrt zu dem in diesen Streckenabschnitt gelegenen Autobahnrastplatz Höfgen geräumt. Auch hier hatten sich Lastkraftwagen festgefahren und die Verzögerungsspur sowie die Rastplatzeinfahrt blockiert. Inzwischen war es Morgen geworden und der Verkehr auf der Autobahn nahm wieder deutlich zu. Insgesamt wurden in dieser Nacht sechzig festgefahrene Fahrzeuge allein von den Velberter Helfern an den Straßenrand oder frei geschleppt.

19-12-10

VON: NICO JOHANN


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: